Öffentliche Zustellung BOUKHATEM DJAMAL

Öffentliche Zustellung

nach § 1 des Hessischen Verwaltungszustellungsgesetzes (HessVwZG)

vom 14.02.1957 (GVBl. I S. 9)  in der derzeit gültigen Fassung

i.V.m. § 10 des Verwaltungszustellungsgesetzes des Bundes (VwZG)

vom 12.08.2005 (BGBl. I S. 2354)  in der derzeit gültigen Fassung

 ================================================================  

Herrn Hassan BOUKHATEM DJAMAL, geb. am 11.10.1992 in Tiaret;
Alias: Miloud KHATAM, geb. am 10.03.1991 in Tiyant,
Alias: Miloud KHAMKHAN, geb. am 01.01.1986 in Algerien,

ohne festen Wohnsitz, zuletzt wohnhaft in 34576 Homberg (Efze), Königsstr. 16

habe ich mit Bescheid vom 04.12.2018, Az.: 30.3.1 - 23 d 10 - aus der Bundesrepu-blik Deutschland ausgewiesen und ihn unter Androhung der Abschiebung zur Ausreise aus der Bundesrepublik Deutschland aufgefordert. 

Der Genannte hält sich unbekannten Ortes auf, so dass die Zustellung öffentlich erfolgen muss.

Die Ausweisungsverfügung kann montags bis mittwochs von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, donnerstags von 8.00 bis 17.30 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Ausländerbehörde (Hans-Scholl-Str. 1, 34576  Homberg (Efze), Behördenzentrum, Gebäude 1, Zimmer 112) von dem Betroffenen oder einem Bevollmächtigten (unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht) abgeholt werden. Das Dokument gilt als zugestellt, wenn seit dem Tag der Bekanntmachung der Benachrichtigung zwei Wochen vergangen sind.

Es wird darauf hingewiesen, dass Fristen in Gang gesetzt werden können, nach deren Ablauf Rechtsverluste drohen können.

Homberg (Efze), 04.12.2018

Der Landrat                                                     

des Schwalm-Eder-Kreises

-FB 30.3.1  - 23 d 10 -

Im Auftrag

gez. Eisenach          

Öffentliche Bekanntmachung