Im Fackelschein durch den Wildpark Knüll

Veröffentlicht am: 12.02.2019

Am Samstag, den 16. Februar lädt der Wildpark Knüll zu abendlicher Stunde zu einem besonderen Spaziergang durch den Park ein. Von 18.30 bis 20 Uhr werden die Besucher in die beginnende Dunkelheit geführt und können im Fackelschein die romantische Seite des Parks kennenlernen.

Einige der Tiere sind erfahrungsgemäß trotz des ungewöhnlichen Besuchs zu sehen. So lassen sich die Hirsche und Hirschkühe unter Umständen blicken und die Augen der Luchse funkeln im Dunkeln. Aus dem Uhugehege könnten die tiefen „Bubo bubo“-Rufe ertönen und mit etwas Glück lassen auch die Wölfe ihr Heulen hören. Zum Abschluss gibt es am Naturzentrum heißen Punsch zum Aufwärmen.

Die Veranstaltung ist für alle Interessierten, Familien ebenso wie Einzelpersonen, offen und kostet 7,50 Euro pro Kind und 11,50 Euro pro Erwachsenem, hinzu kommt 1,00 Euro pro Fackel. Eintritt und Punsch sind mit dem Teilnahmebeitrag beglichen.

Die Veranstaltung findet bei fast jedem Wetter statt. Bei stürmischer Wetterlage gibt ein Blick auf die Internetseite des Wildparks Auskunft, ob die Tour durchgeführt wird (www.wildpark-knuell.de oder auf facebook unter Naturzentrum Wildpark Knüll).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer sich vorab informieren möchte, kann dies unter 05681-2815 tun.

Weitere Informationen unter Tel. 0 56 81-28 15.

Ansprechpartner:

Sara Engelbrecht

Im Seckenhain

34576 Homberg (Efze)-Allmuthshausen

Tel.: 0 56 81 / 28 15

Fax: 0 56 81 / 92 10 92

FTel.: 01 71 / 203 69 29

Email: info@wildpark-knuell.de