Kurzzeitkennzeichen

Bearbeitungsdauer:
Bearbeitungsgebühren:
Ansprechpartner:

Wichtige Unterlagen:
Rechtsgrundlage:
zuständiger
Fachbereich:

Dokumente: 
Weitere Infos:
 

Gesetzliche Grundlage: § 16 a Fahrzeug-Zulassungsverordnung

Ab dem 1. April 2015 wird das Kurzzeitkennzeichen nur noch fahrzeugbezogen ausgegeben. Das heißt, das Fahrzeug wird von der Zulassungsbehörde und nicht mehr vom Halter in den Fahrzeugschein eingetragen.

Der Antrag kann bei der örtlich zuständigen oder bei der für den Standort des Fahrzeuges zuständigen Zulassungsbehörde gestellt werden. Der Standort ist anhand eines Kaufvertrages, einer Rechnung glaubhaft zu machen.

Mitzubringen sind:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass im Original
  • bei Firmen Handelsregisterauszug
  • Versicherungsbestätigung / eVB-Code für Kurzzeitkennzeichen
  • gegebenenfalls Vollmacht, wenn ein Beauftragter den Antrag stellt (dann Ausweise des Beauftragten und des Fahrzeughalters erforderlich)
  • Fahrzeugpapiere (z. B. Zulassungsbescheinigung Teil I, Zulassungsbescheinigung Teil II oder COC-Papier) im Original oder in Kopie
  • Nachweis über eine gültige Original-Hauptuntersuchungs-Bescheinigung oder Original-Zulassungsbescheinigung Teil I mit Hauptuntersuchungsdatum.
  • Nachweis der Betriebserlaubnis
    Bei vormals bereits in Deutschland zugelassenen Fahrzeugen kann vom Vorhandensein ausgegangen werden, soweit an den Fahrzeugen nichts verändert wurde. Bei Neufahrzeugen oder bei aus dem Ausland stammendenden Fahrzeugen kann die Ausstellung eines Datenblattes durch eine Begutachtungsstelle erforderlich werden, falls in den Papieren ein Hinweis auf eine Betriebserlaubnis fehlt.
  • Sollte das Fahrzeug über keine gültige Hauptuntersuchung oder Betriebserlaubnis verfügen, kann das Kurzzeitkennzeichen beantragt werden mit dem Vermerk in dem (neuen) Fahrzeugschein, dass Fahrten nur zu einer Prüforganisation oder Begutachtungsstelle im Zulassungsbezirk möglich sind. Nur bei bestandener Hauptuntersuchung, beziehungsweise Erlangung einer Betriebserlaubnis ist die Weiterfahrt erlaubt.