Wiederzulassung eines Kfz

Bearbeitungsdauer:
Bearbeitungsgebühren:
Ansprechpartner:

Wichtige Unterlagen:
Rechtsgrundlage:
zuständiger
Fachbereich:

Dokumente: 
Weitere Infos:
 

Wiederzulassung eines gebrauchten und außerbetriebgesetzten Fahrzeugs mit HR-Kennzeichen auf den bisherigen Fahrzeughalter.
Wurde das Kennzeichen bei der Außerbetriebsetzung auf das Fahrzeug reserviert (zusätzliche Gebühr von 2,60 Euro), verringert sich die Gebühr der Wiederzulassung.

Erforderliche Unterlagen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II   (Fahrzeugbrief)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I   (Fahrzeugschein)
  • Versicherungsbestätigung in elektronischer Form als eVB-Nummer ( früher: Doppelkarte )
  • Nachweis der Halterdaten   -   Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung
  • SEPA-Mandat mit IBAN und BIC zum Einzug der Kfz-Steuer
  • nächste Hauptuntersuchung darf noch nicht abgelaufen sein
  • falls noch vorhanden, die amtlichen Kennzeichen
  • Vollmacht, wenn ein Beauftragter die Zulassung beantragt

Formulare für diese Dienstleistung: SEPA-Mandat; Vollmacht