Bildung und Teilhabe

Ansprechpartner:

Name

Zuständiger Fachbereich:

Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, FB 50.2
Straße:
Hans-Scholl-Straße 1
PLZ/Ort:
34576 Homberg (Efze)

Telefon
05681/775-275
Fax
05681/775-224

Beschreibung:

Wichtige Unterlagen: aktueller Wohngeldbescheid, Kinderzuschlag

PDF-Datei Download   Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe

PDF-Datei Download  Bestätigung der Schule für Lernförderung

Weitere Informationen unter: 

Homepage  http://www.bildungspaket.bmas.de

PDF-Datei Download  Bildungspaket (Broschuere)
PDF-Datei Download  Bildungspaket (Flyer Kinder und Familien)
PDF-Datei Download  Bildungspaket (Flyer Partner, Vereine, Schulen und Kitas)

PDF-Datei Download  Richtlinie zur Erbringung der Leistungen für Bildung und Teilhabe gemäß SGB II und SGB XII sowie § 6 b Bundeskindergeldgesetz

Bildung und Teilhabe:
 

Das Bildungs- und Teilhabepaket unterstützt gezielt Kinder und Jugendliche, deren Eltern nicht so viel Geld zum Lebensunterhalt zur Verfügung haben. Voraussetzung für eine Bearbeitung durch uns ist, dass die Eltern eine dieser Leistungen beziehen:

  • Sozialhilfe
  • Kinderzuschlag
  • Wohngeld

Für alle Leistungen der Bildung und Teilhabe ist ein Antrag erforderlich.
Ein Antrag für Schulbedarf muss nicht gestellt werden, wenn Sozialhilfe bezogen wird.



Wie wird Ihr Kind gefördert?
 

  • eintägige Schulausflüge für Schüler bis 25 Jahre

Für die Teilnahme Ihres Kindes an Wandertagen in der Schule werden die Kosten für Fahrt und Eintritt übernommen.
Die Zahlung erfolgt in der Regel an die Schule, bzw. an den Lehrer/die Lehrerin.
 

  • mehrtägige Klassenfahrten für Schüler bis 25 Jahre

Für die Teilnahme Ihres Kindes an mehrtägigen Klassenfahrten in der Schule werden die tatsächlichen Kosten für Fahrt, Übernachtung, Verpflegung und Eintritt im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen übernommen.
Die Zahlung erfolgt in der Regel an die Schule, bzw. an den Lehrer/die Lehrerin.
 

  • eintägige Ausflüge mit der Kindertagesstätte

Für die Teilnahme Ihres Kindes an Ausflügen der Kindertagesstätte werden die tatsächlichen Kosten für Fahrt und Eintritt übernommen.
Die Zahlung erfolgt in der Regel an die Kindertagesstätte.
 

  • mehrtägige Fahrten mit der Kindertagesstätte

Für die Teilnahme Ihres Kindes an mehrtägigen Fahrten in der Kindertagesstätte werden die tatsächlichen Kosten für Fahrt, Übernachtung, Verpflegung und Eintritt übernommen.
Die Zahlung erfolgt in der Regel an die Kindertagesstätte.  
 

  • Schulbedarf für Schüler bis 25 Jahre

Für Schulmaterialien erhält Ihr Kind im ersten Schulhalbjahr 70,00 Euro, im zweiten Schulhalbjahr 30,00 Euro.
Die Zahlung erfolgt an die Eltern.
 

  • Schülerbeförderung ab dem Besuch der Sekundarstufe II für Schüler bis 25 Jahre

Eine Zuzahlung zur Monatskarte für die Fahrt zur nächstgelegenen weiterführenden Schule wird bewilligt, wenn die Kosten von anderer Stelle nicht übernommen werden und aus dem Regelbedarf nicht gedeckt werden können.
Die Zahlung erfolgt an die Eltern.
 

  • Lernförderung für Schüler bis 25 Jahre

Wenn Ihr Kind Unterstützung beim Lernen benötigt und die Versetzung gefährdet ist, kann Lernförderung bezuschusst werden. Die Schule muss bescheinigen, dass Lernförderung notwendig ist.
 

  • Mittagsverpflegung

Für die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung in der Schule oder in der Kindertagesstätte bekommt Ihr Kind einen Gutschein. Das gemeinschaftliche Mittagessen muss von der Schule oder der Kindertagesstäte organisiert sein.
Die Eltern zahlen einen Eigenanteil von 1,00 Euro für jedes Essen.
 

  • Kultur, Sport und Freizeit für Kinder bis 18 Jahre

Für Mitgliedsbeiträge im Verein, Unterricht in künstlerischen Fächern und die Teilnahme an Freizeiten können bis zu 10,00 € monatlich bewilligt werden. Eine Mitgliedsbescheinigung oder die Bestätigung der Mitgliedschaft ist erforderlich.
Bewilligt werden maximal 10,00 Euro im Monat für jedes Kind.