Ombudsstelle (SGB II - Angelegenheiten)

Bearbeitungsdauer:
Bearbeitungsgebühren:
Ansprechpartner:

Wichtige Unterlagen:
Rechtsgrundlage:
zuständiger
Fachbereich:

Dokumente: 
Weitere Infos:
 

Auch zukünftig sind drei Ombudsleute für den Kreis ehrenamtlich aktiv

 

Rudolf Amert (Fritzlar), Hans-Jürgen Köbberling (Spangenberg) und Erhard Spanknebel (Schwalmstadt) waren bereits seit 2011 als Ombudsleute des Schwalm-Eder-Kreises für Angelegenheiten im Rahmen des 2. Sozialgesetzbuches (SGB II) tätig und haben auch für die neue Legislaturperiode des Kreistags (2016 bis 2021) dieses Ehrenamt übernommen.

Landrat Winfried Becker überreichte ihnen den Ernennungsbrief und bedankte sich für ihre bisherige Tätigkeit.  

Die Ombudsstellen haben die Aufgabe, im Bereich der jeweiligen Altkreise Fritzlar-Homberg, Melsungen und Ziegenhain, eine schnelle und unbürokratische Vermittlung in Konfliktfällen zwischen dem Jobcenter Schwalm-Eder und dessen Kunden herbeizuführen.

Landrat Becker betonte, dass damit langwierige und kostenträchtige gerichtliche Auseinandersetzungen vermieden werden könnten.  

Über ihre Tätigkeit berichten die Ombudsmänner jährlich im Kreisausschuss und im Sozialausschuss.

 

Die Ombudsleute des Schwalm-Eder-Kreises:

 

Für den Bereich Felsberg, Melsungen, Spangenberg, Guxhagen, Körle, Malsfeld, Morschen (Altkreis Melsungen)

 

Hans-Jürgen Köbberling

Zum Schönfeld 2

34286 Spangenberg

Tel: 05663-414
h.koebberling@t-online.de

 

Für den Bereich Borken, Fritzlar, Gudensberg, Homberg, Niedenstein, Bad Zwesten, Edermünde, Jesberg,  Knüllwald, Neuental, Wabern (Altkreis Fritzlar- Homberg)

 

Rudolf Amert

Gebrüder-Seibel-Ring 17

34560 Fritzlar

Tel: 0174-1506733
rudolf.amert@t-online.de

 

Für den Bereich Neukirchen, Schwalmstadt, Schwarzenborn, Frielendorf, Gilserberg, Oberaula, Ottrau, Schrecksbach, Willingshausen (Altkreis Ziegenhain)

 

Erhard Spanknebel

Wierastraße 45

34613 Schwalmstadt

Tel: 06691-22471
e.spanknebel@gmx.de

 

Ombudsstelle

Foto/BU:

Die Ombudsmänner des Schwalm-Eder-Kreises (v.l.n.r.): Erhard Spanknebel, Lars Werner (stellv. Leiter Sozialverwaltung), Rudolf Amert, Landrat Winfried Becker, Hans-Jürgen Köbberling