AGZ (Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete)

Bearbeitungsdauer:
Bearbeitungsgebühren:
Ansprechpartner:

Email Name Telefon
E-Mail Telefon 05622/994-134
E-Mail Telefon 05622/994-106
E-Mail Telefon 05622/994-130
E-Mail Telefon 05622/994-124

Wichtige Unterlagen:
Rechtsgrundlage:
zuständiger
Fachbereich:

Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, FB 83.2
Straße:
Schladenweg 39
PLZ/Ort:
34560 Fritzlar

Dokumente: 
Weitere Infos:
 

Ausgleichszulage in benachteiligten Gebieten (AGZ)

Das Förderverfahren AGZ dient insbesondere folgenden Zielen:
  - Förderung der Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen, die mit dem Schutz und der Verbesserung der Umwelt,
    der  Landschaft und ihrer Merkmale, der natürlichen Ressourcen, der Böden gemäß der guten fachlichen Praxis
    (§17 BBodSchG) und der genetischen Vielfalt vereinbar sind.
   -Erhaltung bedrohter, besonders wertvoller landwirtschaftlich genutzter Kulturlandschaften.
   -Sicherung einer standortgerechten Landbewirtschaftung in benachteiligten Gebieten. Über die Fortführung der
    landwirtschaftlichen Erwerbstätigkeit sollen
    der Fortbestand der landwirtschaftlichen Bodennutzung und somit die Erhaltung einer lebensfähigen Gemeinschaft
    im ländlichen Raum gewährleistet,
    der ländliche Lebensraum erhalten sowie
    nachhaltige Bewirtschaftungsformen, die insbesondere Belangen des Umwelt- und Naturschutzes dienen,
    sichergestellt werden.

AGZ fördert den gesamten landwirtschaftlichen Betrieb, der eigene oder gepachtete Flächen in Hessen bewirtschaftet, entsprechend der Lage der einzelnen Flächen und den auf ihnen angebauten Kulturen.
Die für eine Förderung in Frage kommenden Flächen sind gemarkungsweise erfasst.
Die Beantragung erfolgt jährlich gemeinsam mit der Beantragung der Betriebsprämie Die Höhe der Förderung orientiert sich, jährlich neu, an der entsprechend der Landwirtschaftlichen Vergleichszahl der jeweiligen Gemarkung (s. Tabelle unten).

Borken (Hessen)

Dillich 27,7
Haarhausen 29,5
Stolzenbach 27,4

Frielendorf

Großropperhausen 24,3
Leimsfeld 30,4
Lenderscheid 31,2
Leuderode 23,2 

 Fritzlar

Rothhelmshausen 30,7
Ungedanken 27,0

Gilserberg

Appenhain 28,5
Gilserberg 31,2
Heimbach 23,5
Itzenhain 26,9
Lischeid 27,2
Moischeid 28,1
Sachsenhausen 22,5
Sebbeterode 31,4
Schönau 25,3
Schönstein 18,6
Winterscheid 19,5 

Homberg (Efze)

Allmuthshausen 21,8
Dickershausen 27,4
Holzhausen 30,7
Homberg 30,3
Mörshausen 30,2
Hülsa 17,1
Relbehausen 26,0
Rodemann 27,9
Rückersfeld 18,9
Steindorf 18,2
Welferode 28,5

Jesberg

Densberg 19,7
Elnrode-Strang 27,7
Hundshausen 28,1
Jesberg 30,8

 Knüllwald

Ellingshausen 18,0
Hausen 17,0
Hergetsfeld 18,2
Lichtenhagen 22,4
Nausis 33,5
Nenterode 23,5
Appenfeld 16,4
Niederbeisheim 27,2
Reddingshausen 36,4
Remsfeld 30,8
Rengshausen 26,4
Schellbach 24,0
Völkershain 18,0
Wallenstein 16,9

Malsfeld

Beiseförth 28,1

Melsungen

Adelshausen 31,4
Günsterode 10,0
Kehrenbach 17,1
Kirchhof 23,0

Morschen

Binsförth 31,9
Eubach 22,4
Heina 23,4
Wichte 23,4

Neuental

Dorheim 26,6
Neuenhain 28,5
Römersberg 31,0
Schlierbach 29,6
Zimmersrode 23,0

Neukirchen

Asterode 27,9
Christerode 22,6
Hauptschwenda 24,8
Neukirchen 22,3
Riebelsdorf 30,4
Rückershausen 31,9
Seigertshausen 27,0

Niedenstein

Niedenstein 28,0

Oberaula

Friedigerode 18,7
Hausen 28,4
Ibra 23,5
Oberaula 22,5
Olberode 25,7
Wahlshausen 23,0

Ottrau

Görzhain 31,3
Schorbach 26,2
Kleinropperhausen 30,4
Weißenborn 25,2

Schwalmstadt

Allendorf 28,9
Frankenhain 27,6
Michelsberg 27,3
Rörshain 30,8
Treysa 28,2

Schwarzenborn

Grebenhagen 19,4
Schwarzenborn 19,7

Spangenberg

Bergheim 22,2          Bischofferode 27,5
Elbersdorf 26,2         Herlefeld 22,1
Landefeld 29,4         Metzebach23,0
Mörshausen 29,2      Nausis 26,9
Pfieffe 32,0              Schnellrode 15,5
Spangenberg 24,8
Vockerode-Dinkelberg 24,7
Weidelbach 24,8