80 - Wirtschaftsförderung

 

Fachbereichsleitung:
Ansprechpartner:
Dienstleistungen:
Adresse:
Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, FB 80
Straße:
Parkstraße 6
PLZ/Ort:
34576 Homberg (Efze)

Telefon
05681/775-471
Fax
05681/775-469

Öffnungszeiten:
Zuständigkeit:

  

80 - Wirtschaftsförderung

- 80.0 - Fachbereichsleitung, Zentrale Dienste, Zentrum der Wirtschaft (ZWS)
- 80.1 - Wirtschafts- und Strukturförderung, Wohnungsbauförderung
- 80.2 - Statistik, Entwicklungsplanung, Tourismus
- 80.3 - Dorf- und Regionalentwicklung
- 80.4 - Arbeitsmarktförderung/Koordinierungsstelle Breitband   
  

Der Schwalm-Eder-Kreis ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort, der u. a. von seiner günstigen geozentralen Lage und niedrigen Grundstücks- und Mietpreisen profitiert. Zahlreiche innovative Unternehmen, ein gesunder Branchenmix und die Vielzahl auch kleiner und mittlerer Unternehmen tragen dazu bei, dass unsere Region nicht anfällig für Krisen ist. Ansiedlungs- und expansionswilligen Unternehmen stehen qualifizierte Arbeitskräfte und verkehrsgünstig gelegene Gewerbeflächen zu attraktiven Preisen zur Verfügung.


Der Fachbereich Wirtschaftsförderung verfolgt das Ziel, die insgesamt positive wirtschaftsstrukturelle Entwicklung zu verstetigen und zu stärken. Durch die Bildung interkommunaler Kooperationen, die optimierte Nutzung von Förderinstrumenten und die Errichtung wirtschaftsnaher Infrastrukturen wurden die wirtschaftsfreundlichen Rahmenbedingungen zielgerichtet weiterentwickelt.


Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Wirtschafts- und Strukturförderung sowie die Tourismusförderung, das Standortmarketing, die Fachkräftesicherung, die Entwicklungsplanung, die Dorf- und Regionalentwicklung, die Wohnungsbauförderung und schließlich die Breitbandförderung. An diesen Aufgaben arbeiten wir zusammen mit internen und externen Partnern auch im Zentrum der Wirtschaft im Schwalm-Eder-Kreis (ZWS), in Zweckverbänden, Vereinen und Netzwerken.


Als Wirtschaftsförderung wollen wir erreichen, dass der Schwalm-Eder-Kreis dauerhaft attraktiv bleibt: als Wirtschaftsstandort ebenso wie als Ort zum Wohnen und Arbeiten und als Reiseziel. Dafür gilt es, Bewährtes weiterzuentwickeln, auf wirtschaftliche, technische und gesellschaftliche Veränderungen flexibel zu reagieren und die Zukunft vorausschauend und ambitioniert zu gestalten. Eine zukunftsfähige und wettbewerbsfähige regionale Wirtschaft ist die Voraussetzung für gute Lebensbedingungen in unserem Landkreis: Sie zu unterstützen und zu fördern ist die Aufgabe unseres Fachbereichs.